UFA Sports Verkauf (UPDATE)

UFA Sports Verkauf (UPDATE)

16.06.2015

Deutsche Kartellbehörden genehmigen Kauf von UFA Sports durch Lagardère Unlimited

+++ UPDATE +++
Hamburg / Paris, 16. Juni 2015. 

Deutsche Kartellbehörden genehmigen Kauf von Ufa Sports durch Lagardère Unlimited

Die deutschen Kartellbehörden haben der Akquisition von Ufa Sports durch Lagardère Unlimited zugestimmt. Mit der Akquise von Ufa Sports stärkt Lagardère Unlimited sein Marketing- und Mediageschäft vor allem in Europa und erweitert sein Portfolio in der Fußballvermarktung in Deutschland, Polen und der Slowakei. Ufa Sports wird als eigenständige Tochter in das Lagardère Unlimited-Netzwerk integriert werden und weiterhin selbstbestimmt am Markt agieren.

„Wir freuen uns, dass die deutschen Kartellbehörden dem Kauf von Ufa Sports zugestimmt haben. Damit hat Lagardère Unlimited seine Marktposition im weltweiten Fußballgeschäft erneut gestärkt und seine Media- und Marketingexpertise weiter ausgebaut. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Management-Team um Stefan Felsing, Robert Müller von Vultejus, Nikolaus von Doetinchem und Karsten Mahlmann und mit Philip Cordes, der als Berater an Bord bleibt“, erklärt Andrew Georgiou, Chief Operating Officer bei Lagardère Unlimited.

“Wir sind überzeugt, dass uns das Lagardère Unlimited-Netzwerk die besten Chancen bietet, unser Portfolio weiterzuentwickeln und zu wachsen. Deshalb freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Lagardère Unlimited und darauf, nun vom internationalen Netzwerk profitieren zu können“, so Robert Müller von Vultejus, Geschäftsführer von UFA Sports.

Der Closing-Prozess ist voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen.

 ______________________________________________________________

 

Hamburg / Paris, 7. Mai 2015. 

Lagardère Unlimited erwirbt von der RTL Group die 2008 gegründete Sportrechteagentur Ufa Sports. Mit der Akquise von Ufa Sports stärkt Lagardère Unlimited sein Fußball- und Mediageschäft vor allem in Europa und erweitert sein Portfolio in der Media- und Sponsoringvermarktung in Deutschland, Polen und der Slowakei.

Ufa Sports wird als eigenständige Tochter in das Lagardère Unlimited-Netzwerk integriert werden und weiterhin selbstbestimmt am Markt agieren.

Mit dem Ufa Sports Management-Team um Stefan Felsing, Robert Müller von Vultejus, Nikolaus von Doetinchem und Karsten Mahlmann erhält das Senior Management Team von Lagardère Unlimited namhafte Verstärkung. Ufa Sports Geschäftsführer Philip Cordes steht dem Board weiterhin als Consultant zur Verfügung.

"Wir freuen uns, Ufa Sports in der Lagardère Unlimited-Familie zu begrüßen. Die Akquisition unterstreicht die klare Strategie von Lagardère Unlimited, die Marktposition im weltweiten Fußballgeschäft weiter auszubauen. Seit seiner Gründung im Jahr 2008 ist Ufa Sports signifikant gewachsen und hat ein beeindruckendes Portfolio aufgebaut, das das bereits vorhandene Geschäft von Lagardère Unlimited sehr gut ergänzen wird. Wir danken der RTL Group für die Zustimmung zur Akquisition und freuen uns, dass das Ufa Sports Management sich für die Zusammenarbeit mit Lagardère Unlimited entschieden hat. Gemeinsam werden wir nun das Wachstum weiter vorantreiben", erklärt Andrew Georgiou, Chief Operating Officer bei Lagardère Unlimited.

"Die neue Führungsriege von Lagardère Unlimited um Andrew Georgiou, Seamus O'Brien und Andy Pierce hat bereits einige beeindruckende Meilensteine in ihren jeweiligen Bereichen gesetzt. Wir sind daher zuversichtlich, dass uns Lagardère Unlimited die besten Voraussetzungen bietet, um weiter zu wachsen und unser Geschäft weiterzuentwickeln", erklärt Robert Müller von Vultejus, Geschäftsführerbei Ufa Sports.

"Als Gesellschafter setzt Lagardère Unlimited auf ein nachhaltiges und langfristiges Engagement im Sport. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im globalen Netzwerk und sind von der neuen Ausrichtung innerhalb der Gruppe überzeugt", ergänzt Stefan Felsing, Geschäftsführer bei Ufa Sports.

Die Akquise von Ufa Sports unterliegt noch der Zustimmung der deutschen Kartellbehörden. Die Entscheidung wird in den nächsten vier bis sechs Wochen erwartet.